Wir schauen in das Haus für Kinder St. Elisabeth

17.03.2022 13:30 Uhr

"Es ist so wunderschön geworden, wir sind überglücklich in so wundervollen Räumen mit den Kindern zu arbeiten!"

(Wolfgang Böhm) Die Einladung macht Freude und weckt Neugierde. Die Mädels vom Haus für Kinder St. Elisabeth in Rohrenfels warten auf meinen Besuch. Am 19. November, dem Gedenktag der Hl. Elisabeth, war noch alles Baustelle.

In den Faschingsferien war der Umzug. "Der war nicht stressig", versicherte Leiterin Kerstin Stefani auf meine Frage, "aber die neue Umgebung musste erst organisiert werden."

Es sind wirklich wundervolle Räume. Großzügig, hell und flexibel sind sie, Garderoben lassen sich verschieben und Trennwände können bewegt werden.

Isabell Mayer zeigte mir Elemente, die nicht gleich auffallen. Da sind in Treppenstufen Schubladen versteckt und hinter einer Wand verbirgt sich eine Rutsche.

Derzeit sind 75 Kinder in den Krippen- und Kindergartengruppen. Das werden demnächst 105 Kindlein sein. Der "Altbau" soll noch ertüchtigt werden. Ein Bewegungsraum wird der dritte Kindergarten-Gruppenraum und Gauben in den Dachschrägen bieten dann mehr Platz.

Meine Kamera begleitete uns beim Rundgang durch das neue Haus.

Wie es vor vier Monaten im Haus für Kinder aussah zeigen wir ihnen in unserem Bericht Wer will fleißige Handwerker seh'n?

Siehe auch

01.07.2022 19:00 Uhr "Ach Wolfgang, es ist einfach so herrlich hier bei uns!", schreibt Kerstin am Freitag.