Gedanken zur Fastenzeit 2021

16.02.2021 18:27 Uhr

Geht es Ihnen auch so?

Gefühlt sind wir doch alle schon lange in einer Fastenzeit!
Wir alle üben Verzicht!

Verzicht auf Nähe, Verzicht auf Treffen, Verzicht auf Hobbys, Verzicht auf Urlaub, Verzicht auf Shoppen, …

Sollen wir in der Fastenzeit jetzt auch noch auf leckeres Essen oder das Glas Rotwein am Ende eines Corona-Tages verzichten, auf das Bisschen, was uns noch bleibt?

NEIN – um das geht es in der Fastenzeit ganz sicher nicht! Fastenzeit ist keine Spaßbremse, kein Spielverderber und kein Folterinstrument.

Fastenzeit ist eine Chance!

Wir laden Sie in diesem Jahr in der Fastenzeit ein, die Abschottung, die uns Corona aufzwingt, zu nutzen um sich selber und das eigene Leben und Glauben „wahr“-zunehmen.

Als Hilfe für diesen inneren Weg durch die Fastenzeit, laden wir Sie zu fünf besonderen Gottesdiensten ein:

An den fünf Sonntagen in der Fastenzeit feiern wir jeweils um 17 Uhr in der Hofkirche einen Vesper-Gottesdienst. Die darin eingebundenen Fastenpredigten, die sich am Sonnengesang des Franziskus orientieren, wollen Ihnen Hilfen und Impulse zum Nachdenken in der darauffolgenden Woche geben.

Zu einer bereichernden Fastenzeit lädt Sie das ganze pastorale Team der Pfarreiengemeinschaft ein:

Pfarrer Herber Kohler, Kaplan Dominic Leutgäb, Diakon fr. Marcus Grabisch, Pastoralassistentin Michael Hertl

und Ihre Gemeindereferentin
Anne Strahl

Siehe auch

Es geht wieder los mit den Wochenbriefen "Miteienander durch die Krise". Der Wochenbrief Januar heißt: Den Anfang wagen. Wir machen mit.