Diakonenweihe ist wie "messianische Gymnastik"

Diakonenweihe Manuel Reichart am 1. Mai 2021
"Übungsleiter" Bischof Bertram: „Wenn Sie sich auf den Boden legen, zeigen Sie die Haltung, die einem Diakon ansteht.“ (Bild: Nicolas Schnall pba)
02.05.2021 17:10 Uhr

Am 1. Mai weihte Bischof Bertram Manuel Reichart zum Diakon, gemeinsam mit zwei weiteren Priesteramtskandidaten.

Mit „Hier bin ich!“ stellten sich die drei Männer vor. Die Aufnahme in das Amt des Diakons besiegelte die Handauflegung des Bischofs. Als äußeres Zeichen legten sie die Dalmatik, das liturgische Gewand des Diakons, und die Stola an. Aus den Händen des Bischofs empfingen sie das Evangeliar mit den Worten: „Was du liest, ergreife im Glauben; was du glaubst, das verkünde, und was du verkündest, erfülle im Leben.“

Aufgrund der aktuellen Lage konnten am Weihegottesdienst nur geladene Gäste teilnehmen. Neben zahlreichen Priestern und Diakonen aus dem Bistum kamen die Familien der Weihekandidaten sowie Freunde und Bekannte.

Lesen Sie mehr zu Diakonenweihe auf der Homepage des Bistums Augsburg: Perspektivwechsel mit „messianische Gymnastik“. Dort gibt es auch ein Video von katholisch1.tv