St. Peter: innen und außen im Juni (22.06.2020)

(Wolfgang Böhm) Stimmt, auf der Baustelle ist wirklich jede Menge Betrieb. Bei unserem Rundgang treffen wir viele Bekannte.

Die Maurer schlagen das feuchte Mauerwerk mit dem Putz am Sockel weg. Die Kirchenmalerin berichtet uns von guten Fortschritten an der Innenschale der Kirche. Sie erzählt uns auch, dass an der Kanzel und dem Jesuskreuz gearbeitet wird.

Das macht uns neugierig. Auf der zweiten Etage das Gerüsts treffen wir die Restaurateurinnen aus Hirschaid, Mädels aus Franken. Sie haben heute begonnen. Ganz vorsichtig pinseln und saugen sie an der wertvollen Ausstattung. Im nächsten Schritt reinigen sie die Oberflächen mit einem hochwertigen Lösungsmittel. Danach folgen die Reparaturen.

Die Zimmerleute waren in der letzten Woche fleißig. Die Fassade des Lagerraums ist fertig. Es fehlt noch das Dach. Ach so, beinahe hätten wir es vergessen: Die Maurer haben heute den Durchbruch von der Sakristei in das Lager geschlagen. Wir haben Bilder gemacht, die sind zu schlecht für unsere HomePage.

 

(Bilder: Wolfgang Böhm)