Firmung 2019: Du bist ein kostbarer Brief (31.05.2019)

(Herbert Kohler) Es war eine bewegende, berührende und kurzweilige Feier, die 117 Firmlinge mit ihren Familien am 31. Mai in der Pfarrkirche St. Ulrich erlebten. Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker verstand es ausgezeichnet, die große Gemeinde anzusprechen und die Firmung zu einem Fest für alle zu machen.

In seiner Predigt verglich der Gast aus Augsburg das Leben der Menschen mit einem Blatt Briefpapier. Jeder habe die Freiheit und auch die Verantwortung, seine Lebensgeschichte zu schreiben - einmalig, einzigartig, persönlich. Jeder Mensch sei trotz oder gerade wegen seiner Begrenztheit ein kostbarer Brief und kein Schmierzettel, der einmal achtlos weggeworfen werde. 

Wie das Briefpapier trage jeder Mensch ein Wasserzeichen in sich. "Du hast das Wasserzeichen Gottes in deiner Taufe empfangen. Und heute wird es bestätigt und besiegelt. Gott kennt dich ganz persönlich, er steht zu dir, er begleitet dich und er wird dein Leben einmal vollenden. Mach was draus." Weil jeder Mensch von Gott komme, sollten wir einander mit Respekt begegnen. 

Der Firmgottesdienst war von Gemeindereferentin Frieda Wohlhüter und Pastoralassistentin Nadja Aberham perfekt vorbereitet worden. Die beiden Pfarrer Paul Igbo aus Karlshuld und Herbert Kohler aus Neuburg assistierten dem Firmspender, unterstützt von den Kaplänen Dominic Leutgäb und Jerome Muyunga sowie den Diakonen Hubert Seitle und Josef Cui. Eine Projekt-Musikgruppe aus Karlshuldern und Neuburgern sorgte für eine wunderschöne musikalische Begleitung.

Gab es im Vorfeld der Firmung manche kritische Stimmen, die sich eine so große, gemeinsame Feier nicht vorstellen konnten, sah man nach der Firmung nur in lachende und zufriedene Gesichter.

Domdekan Dr. Wolfgang Hacker zwischen Pfarrer Kohler und Pfarrer Igbo

Domdekan Hacker spendet das Sakrament der Firmung

Die Firmlinge beider PfarreienGemeinschaften

Die Firmlinge der PfarreienGemeinschaft Neuburg St. Peter und Hl. Geist

(Bilder: Wolfgang Böhm)

Aktuelles

Tagesliturgie