Todesfall

Der Tod tritt unweigerlich in unser Leben. Manchmal ganz plötzlich, manchmal nach schwerer Krankheit. Manchmal sanft, manchmal hart.

Aus unserer Erfahrung bitten wir, die Seelsorger/innen der PfarreienGemeinschaft St. Peter und Hl. Geist, Sie ganz herzlich, uns möglichst rechtzeitig zur Krankensalbung zu rufen. Selbstverständlich sind wir auch im Todesfall für Sie da. Auf Wunsch kommen wir gerne an das Sterbebett und beten mit Ihnen die Sterbegebete. Sollte der Tod unmittelbar vor der Ankunft des Seelsorgers eingetreten sein, kann die letzte Ölung auch noch dem toten Angehörigen gespendet werden.

Die Vorbereitung des Begräbnisses liegt in den Händen des Bestattungsunternehmens, welches Sie beauftragen. Der Bestatter legt in Absprache mit Ihnen und uns den Beerdigungstermin fest und unterstützt Sie bei allen Vorbereitungen. Mit uns führen Sie zeitnah vor der Beerdigung das Trauergespräch, in dem der Gottesdienst und die Beerdigung am Friedhof besprochen werden.

Wir empfehlen Ihnen aus seelsorgerlicher Erfahrung, den Beerdigungstermin nicht zu weit hinauszuschieben, sofern es Ihnen möglich ist. Die Beerdigung ist ein Teil der Trauerbewältigung.

In der katholischen Kirche ist sowohl die Erd- als auch die Feuerbestattung möglich.

Bei allen weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Unter unserer Notfall-Nummer 0172 / 194 94 94 erreichen Sie uns fast immer.

Tagesliturgie